wenn die Festplatte nicht ausreicht und man viel unterwegs ist …

_MG_7296

Wer kennt das nicht, vor allem auf Reisen: die Datenpakete, welche täglich von den Speicherkarten heruntergeholt werden, sind groß. Von einem Tag Shooting sind oft 50-100 Gigabyte keine Seltenheit. Wenn dann nur eine 250 GB (SSD z.B.) Festplatte im Laptop verbaut ist, wird’s schnell eng. Also wohin mit dem Bildmaterial, wenn keine Zeit zum Sichten und Aussortieren ist? Ich arbeite mit externen USB 3.0 Platten in 1 und 2 Terabyte Größe, die gegen Sturzschäden geschützt sind. Außerdem haben diese in der Regel eine raue und gummierte Oberflächenstruktur, um nicht einfach aus der Hand zu rutschen und zusätzlich gegen Umwelteinflüsse geschützt zu sein. Selbst wenn sie herunterfallen sollten, sind sie ausreichend widerstandsfähig. Des öfteren lese ich in Foren „HILFE, benötige Datenrettung, mir ist die Festplatte heruntergefallen…“. Das muss nicht sein. Lightroom hat ebenfalls eine tolle Funktion, diese Platten zu integrieren. Nach der Integrierung in Lightroom sieht es übrigens so aus:

Bildschirmfoto 2014-08-05 um 22.25.19

Man sieht sehr gut die Belegung der Platten und kann reagieren, wenn eine nicht mehr ausreicht. Wie man diese Art der Festplattenintegrierung in Lightroom erstellt, zeige ich unter anderem auch in meinem Lightroom Power Workshop.

Empfehlung:

und wer noch einen sehr schnellen Card Reader benötigt:

sehr schnell und zuverlässig