Tiere fotografieren #2

| 11 Bilder

Mein Blog Post Tiere fotografieren #1 zeigt schon einige Bilder aus dem wunderschönen Botanisch Zoologischen Garten in Stuttgart, der Wilhelma. Hier nun eine neue Serie. War bis auf das Quallen-Bild und die Echse (SIGMA 50 mm 1.4 ART) nur mit meinem 70-200 2.8 DG OS HSM unterwegs und hatte zur Brennweitenverlängerung wieder meinen 2.0x Extender dabei. Wie schon auf der Greifvogelwarte Burg Guttenberg hat auch hier wieder der Extender gute Dienste geleistet, wenn 200 mm einfach zu kurz waren. Natürlich geht auch ein Standard-Zoom wie das 24-105 oder ein 24-70, allerdings werden diese Brennweiten bei den Freilauf-Gehegen etwas zu kurz.

In vielen Zoos oder Gärten mit tierischen Bewohnern, aber vor allem in den Aquarien, ist das Fotografieren mit Blitz untersagt. Somit sind ein paar Dinge an der Kamera zu beachten und die entsprechenden Einstellung für Bilder mit WOW – Effekt zu beachten. Zur Zeit laufen Vorbereitungen für Intensiv-Workshops. Ich war selbst schon auf solchen „Massen“-Veranstaltungen, also Unter-100,-€ Workshops, bei denen dann 40, 60 machmal noch mehr Leute anwesend sind und dann maximal zwei Fotografen die Betreuung sicherstellen … diese Workshops haben einen Lernfaktor, der definitiv nicht dem bezahlten Betrag entspricht. Es ist nur die Masse die den Workshop billig macht. Aus diesem Grund bin ich am planen für „Intensiv- und Power-„Workshops. Wie der Name schon sagt: dort nehmen sie auch etwas mit für Ihr Geld.

Link zu den Workshops: KLICK