Sommer-Look in Lightroom

| 3 Bilder

Immer einen Sommer-Look zu fotografieren ist meist schwierig bis unmöglich. Entweder spielt das Wetter nicht mit oder die Lichtstimmung ist zwar gut, aber eben nicht perfekt. Machmal vermasselt auch die Kamera den Weißabgleich oder er ist falsch eingestellt. Es muss schon bis zu einem gewissen Grad fotografiert sein, nicht umsonst vertrete ich mein Motto „Wer die pure Fotografie sucht, ist bei mir richtig.“ Ich bin zwar nicht gegen Photoshop, aber grundsätzlich kann man gewisse Dinge auch vorher mit der Kamera einfangen und sich außerdem mit der Arbeit in Lightroom einen gehörigen Batzen an Nachbearbeitungszeit sparen.  Lightroom ist ein mächtiges Werkzeug, mit dem schon sehr viel Arbeit abgedeckt werden kann. Allerdings ist die Grundlage eines Guten Bildes auch das fotografierte Datenformat. Sinnvoll ist es, wenn Nachbearbeitung angefacht ist, grundsätzlich in RAW zu fotografieren. Denn in JPEG wird viel aus den Farbminformationen heraus gerechnet. Dies biete dann weniger Möglichkeit etwas in der Farbkanälen zu verändern oder es gibt hässliche Farbränder, Pixelverschiebungen oder insgesamt einen Qualitätsverlust.

Das ist nur eine der vielen Funktionen, welche Lightroom bietet. Eine ganze Menge mehr lernt Ihr in meinem Lightroom Power Workshop.

das finale Bild:

unbenannt-7618